Kompetenz-Atlas

Kompetenz-Atlas:
Entwicklung eines universellen Bewertungssystems für „Markt-Orte“

 

Um Smart Home & Living zu erleben sowie sich beraten zu lassen, braucht der Endverbraucher Verkaufsausstellungen, Musterhäuser / -wohnungen oder Beratungsstellen, bei denen er die neue Technik anfassen und ausprobieren kann. Viele solcher Angebote, die auch unter dem Begriff „Markt-Orte“ zusammengefasst werden können, sind in den letzten Jahren auch in Baden-Württemberg entstanden.

Kompetzen-Atlas I

Regionale Initiativen – fehlendes Gesamtbild
Diese „Markt-Orte“ wurden vor allem durch regionale Initiativen und Akteure realisiert, weshalb sie sehr an die lokalen Bedürfnisse angepasst sind. Gerade bei dem sehr heterogenen Marktsegment Smart Home and Living sind somit sehr unterschiedliche Markt-Orte entstanden, die in ihrer Gestaltung und inhaltlichen Ausrichtung stark variieren. Während einige Musterwohnungen sich bspw. stark auf das Thema Alter und Pflege konzentrieren, beschäftigt sich manch Informationszentrum  mehr mit den Themen Energie oder Sicherheit.

Bei diesen vielfältigen Angeboten fällt es schwer den Überblick zu behalten. Vor allem da es bisher kein Gesamtbild über die Anzahl, die örtliche Lage und die inhaltlichen Schwerpunkte der im Land befindlichen „Markt-Orte“ des Themenfeldes Smart Home and Living gab.

Erfassung und Bewertung der Markt-Ort im Land
Um hier einen ersten Eindruck davon zu bekommen, welche Aktivitäten im Land bereits  realisiert wurden, hat sich das Projekt „Smart Home & Living Kompetenz-Atlas“ zum Ziel gesetzt die verschiedenen „Markt-Ort“ zum eben diesem Thema  in Baden-Württemberg zu erfassen und zu bewerten.

Gerade die Bewertung der einzelnen Orte erwies sich dabei als sehr komplexe Aufgabe. Im Zuge des  Projekts ist es gelungen ein multidimensionales Bewertungssystem zu entwickeln, das auf bestehenden Studien und Terminologien rund um das Thema Smart Home beruht. Der Kriterienkatalog bildet in Umfang und Granularität die Basis für eine einheitliche und strukturierte Erfassung und Darstellung von Orten, die für die Entwicklung des Smart Home and Living-Markts in Baden-Württemberg von zentraler Bedeutung sind.

Insgesamt 146 Einzeladressen, 17 Multiplikatoren und 35 Wohnungsberatungsstellen wurden in Baden-Württemberg identifiziert. Für eine noch detailliertere Erfassung bekamen die Akteure einen Fragebogen zugeschickt, um diese „Showrooms“  nach den zuvor erarbeiteten Bewertungskriterien zu beurteilen. Insgesamt wurden 37 Orte gemeldet, wovon nach Prüfung 35 den festgelegten Kriterien entsprachen und damit offiziell als „SH&L-Marktort“ gewertet werden.

Für weitere Fragen zu dem Projekt und zu den Projekt Ergebnissen kommen Sie einfach auf uns zu.

Kontakt:

Dr. Thomas Keiser
Tellur Gesellschaft für Telekommunikation mbH
thomas.keiser@tellur.de