Allgemein

Am 22. November 2017 fand zum ersten Mal die Veranstaltung „meet our members“ des Vereins Smart Home & Living Baden-Württemberg e.V. statt. Ziel der Veranstaltungsreihe, die immer bei einem der Vereinsmitglieder stattfindet ist es, das den einzelnen Mitgliedern eine Plattform gebeben wird in denen sie sich selbst und ihre Aktivitäten und Interessen im Bereich Smart Home & Living auch über die Vereinsgrenzen hinaus den am Themenbereich SH&L interessierten vorstellen. Die Veranstaltungsserie startete mit dem Besuch des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO). Die Veranstaltung begeisterte sowohl Mitgliedern als auch Gästen und Interessierte des Vereins Smart Home & Living Baden-Württemberg e.V.  […]

Das aktuelle Magazin (Ausgabe 3/17) des Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. beinhaltet ein Interview mit Edith Köchel vom Wirtschaftsministerium und Wolfgang Schmitt, Vorstandsvorsitzender des Vereins Smart Home & Living Baden-Württemberg.

Frau Köchel und Herr Schmitt beantworten neben den Fragen zum Verein Smart Home & Living Baden-Württemberg und wie die Intiative entstanden ist, auch Fragen zu der aktuellen Einbindung der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft und welche Wünsche es gibt.

>> Hier geht’s zum Magazin

>> Hier geht’s zum Interview

Am 29. November beteiligt sich der Verein Smart Home & Living Baden-Württemberg e.V. mit dem Workshop „Urban oder ländlich – hilft uns die Digitalisierung?!“ an der Morgenstadt-Werkstatt.

>> Programm

>> Hier geht es zur Anmeldung

Urban oder ländlich – hilft uns die Digitalisierung?!

Menschen leben in Gemeinschaften – in Städten und auf dem Land. Mehr und mehr möchten allerdings urban leben, zum einen weil Städte scheinbar unlimitierte Möglichkeiten bieten, zum andern schlicht aus Notwendigkeiten der Versorgung. In ländlichen Räumen bleibt eher die ältere Bevölkerung zurück und diejenigen, die sich den Umzug in die Stadt nicht leisten können. […]

Das digitale Eigenheim, das sogenannte „Smart Home“, liegt nicht in ferner Zukunft, sondern ist heute schon Realität. Es ist bereits in vielen Musterwohnungen, Informationszentren, Beratungs- und Verkaufsstellen oder auch Living Labs erlebbar. Viele dieser „Smarten Orte“ sind allerdings nur regional bekannt. Um diese Orte auch über die regionalen Grenzen hinaus bekannt zu machen, hat der Verein Smart Home & Living Baden-Württemberg e.V. in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg das online-Suchportal www.smarteorte-bw.de ins Leben gerufen.

Smart Home & Living: Viele Angebote und Möglichkeiten

Das Themenfeld Smart Home & Living ist in vielfacher Hinsicht unglaublich komplex und dadurch schnell verwirrend. Die Vielzahl vernetzter Anwendungen aus unterschiedlichen Themenbereichen (z.B. Gebäudeautomation, Sicherheit, Energieeffizienz, AAL (Ambient Assistent Living)), von Technologien und Produkten sowie eine Reihe von tatsächlich und potenziell beteiligten Branchen macht es für den Interessierten, aber auch für die Beteiligten selbst sehr schwer – ja beinahe unmöglich – den Durch- und Überblick zu bewahren. Doch wie bekommt man als Privatperson Informationen, die exakt auf die individuellen Bedarfe zugeschnitten sind und wie bekommt man diese als Handwerker, Architekt oder sonstige Dienstleister? […]

Smart Home & Living Baden-Württemberg e.V. gegründet

Am 20.07.2016 wurde der Verein Smart Home & Living Baden-Württemberg in Stuttgart gegründet, mit dem Ziel die Digitalisierung im Wohn- und Pflegebereich im Land weiter voranzutreiben. Um zukünftig besser vernetzt zu sein und noch intensiver zusammenarbeiten zu können, haben die relevanten Akteure den neuen Verein initiiert. Hierzu gehören unter anderem Cluster-Initiativen, Innovationsnetzwerke, Technologie- und Kompetenztransferzentren, Unternehmen, Forschungsinstitute, Universitäten, Hochschulen, Wirtschaftsorganisationen, Sozialverbände und Akut- und Pflegeeinrichtungen. Als Gründungsvorstände wurden gewählt Dr. Jürgen Jarosch, etz Elektrotechnisches Zentrum Stuttgart, Dr. Christoph Rathfelder, Hahn-Schickard-Gesellschaft Villingen-Schwennigen und Dr. Dietmar Becker, Entwicklungszentrum Gut altwerden GmbH.

1,46 Millionen Euro für neue Geschäftsmodelle im Bereich Smart Home & Living

Das intelligente und vernetzte Haus der Zukunft wird auch in Baden-Württemberg mehr und mehr zur Realität.

Neue Technologien verbessern nicht nur den Wohnkomfort, sondern sind auch Grundlage für eine moderne Versorgung einer immer älter werdenden Bevölkerung. Auch die Steigerung der Energie und Ressourceneffizienz von Gebäuden soll dadurch ermöglicht werden.

Eine wichtige Grundlage für die Arbeit von SH&L BW ist das „Orientierungspapier: Smart Home & Living Baden-Württemberg“, das gemeinsam mit den Mitglieder erarbeitet wurde.  Ziel des Papiers war es das Thema Smart Home & Living für das Land Baden-Württemberg zu konkretisieren, sowie die wesentlichen Herausforderungen und Fragestellungen zu erarbeiten.

Weitere Informationen zum Orientierungspapier finden Sie hier.